05. Mai mit FEE., Marla & HEEN

Das letzte reguläre Feuerchen vor unserem schnuckeligen Lagerfeuer Deluxe Festival ist mal wieder ein Feuerwerk des sympathischen Akustik Turn Up. Für Euren Hörgenuss legen sich wieder drei fantastische Gäste ins Zeug.
Wenn FEE. die Bühne betritt kommt Ihre beneidenswerte Lebendigkeit so richtig in Fahrt und reisst das Publikum mit, egal wohin. Inspiriert von Ihren kleinen Weltreisen singt Marla von vergänglicher Liebe auf melancholisch verträumten Melodien. Und mit HEEN kommt ein Typ ans Lagerfeuer der mit seiner rauen Stimme und einer mitreißenden Art jeden Konzertabend zu einem Erlebnis werden lässt.

VVK über GREATLIVE

FEE.
Es sind melancholische und eigenwillige, tiefe und schöne Lieder, die die junge Singer-Songwriterin aus Frankfurt am Main schreibt. Nonchalant und direkt erzählt sie in ihrenLiedern von der Suche nach dem richtigen Platz im Leben, nach Haltungen zur Welt, von
Liebe und Selbstbehauptung. Momentaufnahmen nennt sie ihre Texte. Ihre Lieder sind authentisch, ohne pathetisch zu sein, autobiographisch, ohne prätentiös zu geraten. Und wenn sie die Bühne betritt, kommt ihre beneidenswerte Lebendigkeit erst so richtig in Fahrt. Sie weiß andere mitzureißen, egal wohin. Und wenn FEE. am Ende einer diesen vielen langen, allzulangen Nächte dazu auffordert, das Leben fest zu umarmen auch wenn es manchmal aus der Spur springt, dann will man dieser blutjungen Frau mit der Gitarre jedes Wort glauben.

Marla
Inspiriert von ihren kleinen Weltreisen, verarbeitet Marlene Winkler vergängliche Liebe mit zarten, country angehauchten Fingerpickings auf ihrer Akustik Gitarre. Ihre melancholisch- und verträumten Melodien, die sie ihrer heißeren tiefen Stimme begleitet, erinnern an Künstler wie Nick Drake und Jessica Pratt. Nach einer Tour mit David Celia im Frühjahr 2015 hat die 20-jährige Halb Spanierin zwei Monate in Toronto verbracht, um ihr erstes Album aufzunehmen, welches Ende des Jahres auf Vinyl und CD erscheint.

HEEN
ein Name, eine Stimme, ein Typ. Wenn Heen beginnt zu singen vergisst man schnell sämtliche Schubladen, Genres und Klischees. Mit rauer Stimme, Feingefühl und einer mitreißenden Art führt er den Zuhörer in das Erlebnis seiner Songs, die aufgrund ihrer Intensität sofort begeistern. Eingängige Melodien verheißen hier nicht nur Ohrwürmer zu sein, sondern entfachen das Gefühl, selbst ein Teil des Ganzen zu werden. Getragen werden die Songs von groovigen Drums und Bass-Lines, die niemanden still sitzen lassen.

Einlass: 19h30, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintritt: €10,– (erm. €8,–)

02. April Feuer & Flamme Festival

Feuer & Flamme – Das Reim in Flammen & Lagerfeuer Deluxe Festival

Slampoetry und Singer/Songwriter-Musik, vereint in einem Event. Mit unserem Feuer & Flamme Festival kombinieren wir am 2. April das Beste aus beiden Welten.

Mit dabei:
Flo Mega, Das Lumpenpack, Bas Böttcher, Friedemann Weise, Maximilian Humpert, Juri, Team Scheller, Lampe, Temye Tesfu, Zoe Hagen, Emily´s Giant,
August Klar, Michael Heide

Noch ist die Festival-Saison nicht richtig gestartet. Doch wir beginnen das Festival-Jahr schon jetzt mit einem Knaller: Die Perlen der deutschsprachigen Poetry Slam Szene treffen auf die Helden der handgemachten Musik. Auf zwei Bühnen im Club Bahnhof Ehrenfeld verschmelzen Poetry Slam und Akustik-Musik dann am Besten, wenn unsere singenden Slammer und slammenden Musiker ihre Mischung aus gesungenem Wort und gesprochenen Melodien präsentieren. Unter ihnen echte Stars aus beiden Szenen.

Nach einem harten Party-Wochenende ist das Feuer & Flamme Festival also genau das richtige für ausgebrannte Kulturliebhaber, hippes Katervolk und pseudo-intellektuelle Vollkorn-Freaks. Der Sonntagnachmittag steht ganz im Zeichen von musikalischem und poetischem Miteinander – moderiert von den beiden Kultur-Banausen Benjamin Weiss & Macka, die sich mit einer gekonnten Doppelmoderation in eure Herzen stehlen werden.

Feuer & Flamme
Das Reim in Flammen & Lagerfeuer Deluxe Festival
Club Bahnhof Ehrenfeld & Yuca
Sonntag, 02.04.17
Einlass: 16 Uhr
Beginn: 17 Uhr

Preis: 22€ plus Gebühren

Tickets bei GREATLIVE

07. April mit Und wieder Oktober, Matthias Lüke & Jenny Scott

Der April lässt uns den Frühling schon spüren und das Lagerfeuer Deluxe am 07. April wird die Frühlingsgefühle in Euch wecken. Hierfür haben wir drei Sachverständige eingeladen. Und zwar: Und wieder Oktober schreiben Songs die aufwühlen, unter die Haut gehen und berühren. Die Singer/Songwriterin Jenny Scott ist mal fröhlich seicht, mal melancholisch schwer aber immer authentisch und unverfälscht. Und die tiefsinnigen und reifen Songs von Matthias Lüke kreisen voller Leidenschaft und Energie rund um die Liebe und das Leben in all seinen Facetten. Wenn sich da keine Frühlingsgefühle einstellen, wissen wir es auch nicht.

VVK über GREATLIVE

Und Wieder Oktober
Und wieder Oktober – das sind Songs, die unter die Haut gehen – Songs, die berühren – Songs, die aufwühlen – Songs, hin- und hergerissen zwischen Melancholie und Lebensfreude: eben Herbst für die Ohren. Akustische Gitarren, Klavier, Schlagzeug, Geigen und Cello gehören genauso dazu wie ein fragiler und doch kraftvoller Gesang, deutsche Texte und ein Händchen für ehrliche Worte. Was als Straßenmusik-Duo begann, ist mittlerweile zu einem Quintett herangewachsen, und hat doch nichts von der Authentizität der Anfangstage eingebüßt.

Jenny Scott
Mal fröhlich, seicht; mal melancholisch, schwer. Vom Suchen und Finden; gefunden werden. Jenny Scott nimmt jede Ihrer Gefühls-Facetten unverfälscht und unmittelbar in ihren Songs auf und ist damit so intim, so authentisch, dass einem sofort klar wird: Hier ist jemand mit ganzem Herzen dabei! Kein Plan B, kein ‚Was wäre wenn…?‘ Jennys Musik steht für einen schöpferischen Zusammenschluss aus Pop, Jazz und Blues Elementen, die mit verzaubernden Melodien, groovigen Gitarren Arrangements, tiefgehenden, englischsprachigen Texten und einer ausdrucksstarken Stimme der jungen Singer/Songwriterin bestechen.

Matthias Lüke
“Die selbstgeschriebenen Lieder des deutschsprachigen Singer-Songwriters Matthias Lüke treffen ins Mark. Von ruhig bis rockig kreisen sie voller Leidenschaft und Energie rund um die Liebe und das Leben in all seinen Facetten. Licht und Schatten wechseln ab, wobei durch jeden Song das positive und humorvolle Wesen des Künstlers hindurchschimmert.
Der gebürtige Paderborner, der 2014 sein Debut-Album „Bei dir“ veröffentlichte, schreibt tiefsinnige und reife, melancholische aber hoffnungsvolle sowie mitreißende und lustige Songs. „Da ist so viel Wahres dran“ ist ein Satz, den man nach Konzerten immer wieder hört. Eingängige Melodien mit Hitcharakter bleiben im Kopf.

Einlass: 19h30, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintritt: €10,– (erm. €8,–)

03. März mit Ray Novacane, Sebó & Jan Benkest

Direkt nach Karneval macht sich das Lagerfeuer Deluxe zur Aufgabe Euch wieder etwas zu erden und musikalische Ruhe einkehren zu lassen. Dafür haben wir drei fantastische Gäste eingeladen, die diesen Abend zu einem einmaligen Erlebnis machen werden. Bei Ray Novacane können wir uns darauf einigen, dass Sie Kölner Neo-R&B zaubern, der locker auf internationalem Pop-Level spielt. Mit Sebó aus Hamburg beehrt uns ein Songwriter, der sich nie wirklich von seinen Wurzeln im Rap entfernt hat und sich die Haltung und die kreativen Möglichkeit dieser Musik erhalten hat. Und bei Jan Benkest ist eigentlich genau andersherum. Er steht für ehrlichen und authentischen deutschen Rap im Singer-Songwriter-Gewand. Wir können nur festhalten. Das wird wieder einmal legendär!

VVK über GREATLIVE

Ray Novacane
Müssen Ray Novacane wirklich erst die Ami-Blogs mit einer bescheuerten „Was ist das für eine geile Band, von der niemand irgendetwas weiß!?“-Mystery-Aktion triggern, um die Aufmerksamkeit zu bekommen, die sie verdienen? Oder können wir an der Stelle einfach abkürzen und uns darauf einigen, dass Ray, Niklas und Simon aus Köln Neo-R&B zaubern, der lockerst im internationalen Pop-Level spielt. Und zwar Expert-Mode. Ein Entdeckungs- und Findungstrip auf allen Ebenen: Familie, Heimat und auch – oder vor allem – sich selbst. Die Songs halten die seltene Balance zwischen Konkretheit und der magischen Diffusion, die eine Geschichte beim Hörer erst so richtig lebendig werden lässt.

Sebó
Der Rapper als Singer/Songwriter – Vom Rappen hat sich Sebó nie wirklich entfernt. Aber er hat dieser künstlerischen Ader eine weitere Facette hinzugefügt und sich zu einem furiosen Singer/Songwriter gemausert. „Meine Stimme hat irgendwann weitaus mehr transportiert, als gerappte Sätze“, bekennt sich Sebó zum Wandel seines künstlerischen Ansatzes, „aber geblieben sind die Haltung des Rap und seine kreativen Möglichkeiten, etwa der Wortwitz, die wuchernde Energie und der Fluss und die Durchschlagskraft des Gesagten. Wenn du mal gerappt hast, bleibt das auch immer ein Teil von dir. Wenn dann mal ein Lied geradezu nach einem Rap-Teil schreit, dann habe ich das drauf und muss mir nicht aufwendig ein Feature an Land ziehen.“ Genau das entfaltet sich bei jedem Stück. Egal, ob es leise Töne anschlägt oder lautere.

Jan Benkest
Jan Benkest steht für ehrlichen authentischen deutschen Rap mit Singer Songwriter Charakter. Seine Texte beinhalten persönliche Geschichten und Botschaften zu Themen, die ihn und sein Umfeld beschäftigen. Er wird unterstützt von Sebastian Schlömer – Ein Singer Song Writer, der von Haus aus Schlagzeug und Klavier spielt. In ihrem gemeinsamen Set wird das volle Potential ausgeschöpft: Sebastian sitzt auf dem Cajon, spielt Klavier und singt einen Teil der Refrains, sodass ein für zwei Leute überraschend voller Gesamtsound entsteht.

Einlass: 19h30, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintritt: €10,– (erm. €8,–)